Einhell Elektro-Rasenmäher BG-EM 1030

Published by:

BG-EM Elektro-RasenmaeherDer Elektro-Rasenmäher von Einhell ist ein modernes Gerät, das sowohl Hobbygärtner als auch professionelle Nutzer durch seine sehr gute Qualität und ein optimales Preisniveau überzeugen kann. Dabei wird der Rasenmäher in so manchem Testbericht gelobt.

Natürlich ist dabei selbstredend, dass dieses Modell nicht nur Tests des Herstellers mit Bravour bestehen konnte, sondern das dieser Rasenmäher auch so manchen individuell Test bestanden hat. Hier sprechen vor allem die zahlreichen verschiedenen Details für dieses Modell, denn beispielsweise besitzt der Rasenmäher nicht nur eine kraftvolle Schnittleistung, was bei 1000 Watt ohnehin klar sein sollte, sondern auch eine 3fach verstellbare Schnitthöhe. Zudem überzeugt aber auch die Auffangbox von 28 Litern, die dem Gärtner oder der Gärtnerin so manchen Weg erspart und natürlich die Schnittbreite von 30 cm, so dass die Arbeit schnell und einfach von der Hand geht.

Übersicht der technischen Details:

  • 1000 Watt Leistung
  • 30 cm Schnittbreite
  • 3-fache Schnitthöhenverstellung
  • 28 Liter Fangbox

Optimaler Rasenmäher für jeden Anspruch und jedes Budget

Grundsätzlich handelt es sich bei dem Elektro-Rasenmäher also um ein Gerät, das nahezu jedem Anspruch gerecht wird und das vor allem auch für Hobbygärtner mit kleinem Budget und für Existenzgründer bezahlbar ist, die sich beispielsweise als Gärtner oder Hausmeister selbständig machen möchten. Die eigene Ausstattung ist somit problemlos finanzierbar, denn der günstige Preis des Rasenmähers erleichtert die Entscheidung für eine Anschaffung. Mit seinem Carbon Power Motor von 1000 Watt ist der Rasenmäher vor allem für kleine Gärten und Rasenflächen von bis zu 250 qm geeignet. Mit einer kleinen Pause können aber natürlich auch größere Flächen problemlos gemäht werden. Einen Vergleich zur einfachen Bedienung des Mähers gibt es im Rasenmäher Test von Besterasenmaeher.

Der perfekte Gartenhelfer für große und kleine Gärten

Da sich dieser Rasenmäher als perfekter Gartenhelfer für große und kleine Gärten erwiesen hat, lohnt sich aber auch ein Blick auf die vielen verschiedenen Details, von denen einige weiter oben schon erwähnt wurden. Ein weiteres dieser Highlights ist die Tatsache, dass dieser Rasenmäher leicht und wendig ist. Gleichzeitig ermöglicht er ein schonendes Mähen der Rasenfläche und eignet sich damit auch für neu angelegte Gärten. Durch sein kräftiges Drehmoment und einen starken Durchzug wird der Rasen auch bei einer höheren Wuchshöhe oder bei feuchtem Gras sauber und exakt gemäht. Da die Gehäuseteile des Rasenmähers aus stabilem Kunststoff bestehen, kann das Modell nach der Nutzung zudem auch problemlos gereinigt werden.

Idealer Rasenmäher für die professionelle Gartenausstattung

Wer ein niedrigeres Budget hat, kann sich auch den Einhell BG-EM 1743 HW (Test hier) anschauen und diesen mit dem BG-EM 1030 vergleichen. Die genannten Vorteile machen den Rasenmäher von Einhell zu einem perfekten Bestandteil einer professionellen Garten- oder Gärtnerausrüstung, ohne dass deshalb hohe Kosten auf den Käufer zukommen würden. Dabei beweist der Rasenmäher aber auch, dass eine sehr hochwertige Ausstattung ebenfalls nicht teuer sein muss. Ein weiteres interessantes Detail, das vor allem für mobile Gartenhilfen wichtig ist, ist der einklappbare Führungsholm. Dadurch kann dieser Rasenmäher leicht im Pkw oder in einem Transporter verstaut werden und nimmt auf der Fahrt zum Kunden nicht zuviel Platz weg.

 

Fahrradanhänger von D&S getestet

Published by:

Ein Fahrradanhänger ist nun mal nicht ein Fahrradanhänger. Auch wenn mal viele zweirädrige Modelle kennt, zum Picknicken oder für den Hund, gibt es einen cleveren Fahrradanhänger der Firma D & S.

Der Anhänger ist ein Einrad und ist prima für leichte Lasten oder auch Rucksäcke und Schlafsack geeignet. Die Ladelast ist sogar erstaunlicherweise fast das Sechsfache des Eigengewichts. Wer als gerne Touren radeln, ist mit dem Ding genau richtig bedient. Aber nicht jeder ist davon begeistert.

Der Look & Design

Fahrradanhaenger-getestetEin Einrad als Fahrradanhänger ist eher schwer sich vorzustellen. Aber eigentlich ist er nichts anders als eine umgekehrte Schubkarre. Man zieht also das Rad hinterher und die Griffe sind in Wahrheit hinten an dem Fahrrad angebracht.

Zwischen den „Griffen“ und dem Einrad ist die Ladefläche. Passend dazu gibt es einen großen Seesack, der mitgeliefert wird und alles regendicht verpackt.

Produkt-Features des Fahrradanhängers

Das Material ist silberfarben und aus Aluminium.

Wichtig ist natürlich die wasserdichte Packtasche. Sie besteht aus Polyester und ist robust. Sie hat ein Fassungsvermögen von 90 Litern.

Was 90 Liter wirklich fassen können, erklären die Maße des Packbereichs. Die Ladefläche ist ca. 65 cm x 40 cm und verkraftet ein Gewicht von 35 Kilogramm. Das ist vergleichsweise ein Heavy Suitcase auf Flugstrecke in die USA. Normale Flugstrecken auf die Balearen erlauben nur 20 Kilogramm.

Die gesamte Länge des Fahrradanhängers beträgt 150 cm x 44 cm x 47 cm und insgesamt hat er ein Gesamtleergewicht von nur 6 Kilogramm.

Nachteile

  1. Eigentlich will man ja bei dem Anhänger gar nicht erst negativ anfangen. Aber bei dem Fahrradanhänger-Test der Experten fiel nun mal auf, dass in der Produktbeschreibung nicht klar ist, ob Reflektor und Rücklicht wirklich mit eingebaut sind. Wenn das ein K.O-Kriterium für dich ist, findest Du hier eine weitere Bestenliste: http://fahrradanhaengertests.de/
  2. Je nach Produktion wurde der starke Plastikgeruch der mitgelieferten Tasche gerügt. Aber diese ist ja nicht zwingend zu nutzen. Manchmal lohnt es sich, diesen in der Waschmaschine zu waschen und ein Hygienespülmittel zu nutzen.
  3. Nicht immer passten alle mitgelieferten Schrauben.
  4. Einige Radler empfahlen durchaus nicht das volle Ladegewicht auszunutzen und empfahlen maximal 15 Kilogramm Ladung während andere durchaus das volle Gewicht als Okay empfanden. Wichtig seien auf jeden Fall gute Bremsen am Fahrrad selber.

Vorteile des Kinderanhängers

  1. Der Anhänger lässt sich sehr schnell montieren. Nur wenige Tester monierten eine nicht genaue Andockmöglichkeit.
  2. Nicht nur ist der Anhänger als klassischer Lastenträger für Seesäcke geeignet, sondern auch Hunde finden im dem „Körbchen“ eigentlich gut Platz.
  3. Der Anhänger ist durchaus als sicher bewertet worden als klassischer Picknick-Transporter für Radler, die auch nur einen Tag unterwegs sind.
  4. Zwar haben auch Tourenradler, mit einer Strecke von 250 km und mehr, gute Erfahrungen mit dem Fahrradanhänger gemacht, aber andere hielten den Anhänger für nicht stabil genug.

Tefal FV4680 Ultragliss Dampfbügeleisen Test

Published by:

Tefal präsentiert mit diesem Bügeleisen ein Modell, das insbesondere die Erwartungen anspruchsvoller Kunden überzeugen soll. Dabei sprechen auch die optimale Bügelleistung und die modernen technischen Details für einen Kauf. Du erhältst in dieser Bestenliste der Dampfbügeleisen  einen ausführlichen Einblick bezüglich aller weiteren Informationen, die das Bügeleisen betreffen.

Vorteile:

  • Unkomplizierte Bedienung
  • Schnell einsatzbereit
  • Befüllbar mit Leitungswasser
  • Hochwertige Bügelsohle

Nachteile:

  • Wasser läuft aus Wassertank aus

Features und Funktionen des Dampfbügeleisens

Das Dampfbügeleisen von Tefal ist mit einer besonders gleitfähigen Sohle ausgestattet, die nahezu mühelos über den Stoff fährt. Dafür sorgen die ACTIF-Linien auf der Oberfläche der Sohle und der intrigierte Rückwärtsgang sowie die Beschichtung aus kratzfestem Durilium. So werden ideale Gleiteigenschaften gewährleistet, durch die das Bügeln besonders leicht von der Hand geht. Zusätzlichen Komfort bietet der ergonomisch geformte Softgriff des Modells.

Die grundsätzliche Bügelleistung wird durch den variablen Dampfausstoß optimiert. Dieser kann beliebig eingestellt werden, abhängig davon, welche Menge an Wasserdampf zum Plätten benötigt wird. Zuvor muss der Wassertank natürlich mit Wasser gefüllt werden. Bedenkenlos kann hier gewöhnliches Leitungswasser verwendet werden, das sich dank der extra großen Öffnung unkompliziert einfüllen lässt. Die intrigierte Anti-Kalk-Kassette verlängerte derweil die Lebensdauer des Tefal FV4680 (Link).

Tefal Ultragliss Dampfbuegeleisen

Im Alltag erweist sich außerdem das innovative Easycord System als äußerst praktisch, da dieses optimale Bügelfreiheit gewährleistet und das Kabel schnell und unkompliziert aufgewickelt werden kann. Auch beim Stromsparen hilft das Ultragliss Bügeleisen, aufgrund der Ausstattung mit einer speziellen Eco-Funktion, die am Dampfregler eingestellt werden kann.

Vorteile des Tefal FV4680

In positiven Erfahrungsberichten betonen viele Kunden gerne die grundsätzliche Handlichkeit des Ultragliss Bügeleisens. Das Modell liegt optimal in der Hand und gleitet denkbar einfach über die Wäsche. Komfort bietet natürlich auch das innovative Kabelsystem, das ebenfalls gerne erwähnt wird.

Hinsichtlich der Einstellung präsentiert sich das Bügeleisen von Tefal zudem äußerst benutzerfreundlich. Selbst die Befüllung des Wassertanks kann jederzeit durchgeführt werden. Hierfür ist kein spezielles Wasser von Nöten. Stattdessen wird einfach Leitungswasser verwendet. Ein weiter großer Pluspunkt nach Ansicht vieler Käufer.

Nachteile

EasyCord BuegeleisenGelegentlich berichten Kunden davon, dass während des Bügelns Wasser austritt. Dies sorgt für Kritik, wird von einigen Käufern allerdings als Anwendungsfehler bezeichnet. In diesem Fall seien Dampf- und Temperatureinstellung nicht optimal aufeinander abgestimmt.

Meine Meinung – Tefal Ultragliss Dampfbügeleisen Test

Bei diesem Modell handelt es sich um ein besonders benutzerfreundliches Modell, das sich zudem durch einen sehr fairen Preis auszeichnet. Wenn Du Bügelarbeiten so einfach wie nur möglich gestalten möchtest, bist Du mit dieser hochwertigen Tefal Dampfbügeleisen bestens ausgestattet.

Meiner Meinung nach eine wirklich gute Variante, die mir besonders positiv durch die hochwertig verarbeitete Bügelsohle auffällt. Auch die intrigierte Anti-Kalk-Kassette konnte mich überzeugen, dank der das Bügeleisen für lange Zeit genutzt werden kann.

Tefal FZ7070 Fritteuse ActiFry Snacking

Published by:

Irgendwie anders sieht die Tefal FZ7070 Fritteuse ActiFry Snacking aus. Irgendwie eine Mischung wie Salatschleuder, die heiß werden kann, nicht wie eine klassische Fritteuse, ein Hauch von automatischen Dampfgartopf scheint auch dabei zu sein.

Im Test auf dieser Fritteusen-Testwebsite fiel also auf, wenn man nur das Foto sieht, weiß nicht jeder, dass im Gerät sich eine Fritteuse befindet. Aber diese Tefal ist auch ein besonderes Modell. Denn sie beherrscht eine spezielle Technik: ActiFry Snacking.

Die Top Punkte

  • Bereits der Name Tefal FZ7070 Fritteuse ActiFry Snacking – inkl. Snack-Aufsatz beweist, hier geht es nicht normal zur Sache. Hier kann man auch leckere Snacks zubereiten, aber nur was?
  • Prima ist, hier können Sie dank prima Sichtfenster wirklich sehen, was unter dem Deckel gekocht wird. Ob Fritten oder Gemüse oder andere Lebensmittel – der ActiFry Snacking beherrscht nun mal mehr.
  • Denn hier wird frittiert ohne heißes Ölbad. Die Zeiten von Fettspritzern sind vorbei. Auch das starke Geruchsproblem, der oft durch das Frittieren entsteht, ist besiegt
  • Aus Sicherheitsgründen gibt es einen Autostopp beim Öffnen des Deckels.
  • Die Abmessungen von 39,8 x 39,8 x 24,5 cm versprechen durchaus: Hier werden viele Mäuler satt. 1 Kilogramm frische Kartoffeln können gleichzeitig frittiert werden mit einer Power von 1.400 Watt

Was Sie damit machen können – die vielen Vorteile

Tefal FZ7070 FritteuseMit der ActiFry Fritteuse (hier geht’s zum Testbericht) gelingen Ihnen sogar knusprige Pommes Frites aus 1kg frischen Kartoffeln mit nur 1 Messlöffel Öl.

Auch panierte Schnitzel, Chicken Nuggets und Kroketten gelingen ganz schnell mit Spezialaufsätzen.

Die Heißluft-Zirkulation: schonendes Garen des Frittierguts. Bei nur . 150°C wird mit automatischer Temperaturkontrolle gearbeitet. Klassische Fritteusen benötigen 180 Grad für gute Pommes. Die schnelle Heißluft-Zirkulation ermöglicht Frittieren und Braten ohne Austrocknen.

Nicht nur Frittieren ist möglich, sondern auch Braten ( mit oder ohne Öl) von z.B. frischen und tiefgekühlten Pommes Frites, Meeresfrüchte (wie Garnelen), Geflügel (wie Nuggets, und Wings), Schnitzel (paniert oder unpaniert), sowie bei Zufuhr von Flüssigkeit sogar Kochen von Fleisch- und Gemüsepfannen wie z.B. Chili Con Carne und Eintöpfen.

Die Anwender sind begeistert. Auch das mitgelieferte Rezeptbuch bietet viele leckere Ideen, wie Sie diese Tefal wirklich nutzen und super Koch- und Frittierergebnisse damit erreichen.

Alle Teile, die abnehmbar sind, sind spülmaschinenfest.

Nachteile

Das Gerät wird als sperrig beschrieben, aber das ist ja auch schon vorab bekannt, wie groß die Tefal Fritteuse ist.

Da sie keine klassische Fritteuse ist, sondern über eine andere Technologie verfügt, benötigt sie für Pommes erheblich länger. 500 Gramm benötigen an die 20 Minuten, bis sie fertig sind. Es ist ebenso immer ein wenig Öl meist nötig, auch wenn es nur ein Esslöffel ist.

Wenn Sie primär frittieren wollen, nutzen Sie lieber eine Fritteuse.

Nähmaschinen – Worauf man beim Kauf achten sollte

Published by:

Stricken? Ist schon seit Jahren wieder in Mode gekommen – häkeln ebenso. Doch erst seit kurzem entdecken immer mehr Menschen das Nähen wieder für sich. Ist es doch in vielerlei Hinsicht einen Versuch wert. Man kann seinen Stil selbst kreieren und muss sich nicht nach den Vorgaben der Textilindustrie richten. Ebenso kann man die Größen seinem Körper anpassen, ohne einen Kompromiss einzugehen. Und mit den heutigen Nähmaschinen wird es der nähenden Person auch vergleichsweise einfach gemacht.

naehmaschinen-ratgeberNähmaschinen im Test zeigten allerdings, dass es große Unterschiede zwischen den Herstellern und ihren Produkten gibt. Und so gilt es sich wieder zu fragen: Auf was lege ich bei der Anschaffung der Nähmaschine wert? Reicht für den Anfang ein Einsteigermodell mit wenigen Programmen? Quelle: Nähmaschinen-Testseite

Was den Unterschied macht

Ist man noch Neuling im Nähen sollte man darauf achten, dass man eine Nähmaschine mit einer leicht zu verstehenden Bedienungsanleitung kauft. In ihr sollte, ohne zu irritieren aufgeführt sein, wie man Fäden einspannt und was es zu tun gilt, wenn sich die Stoffqualität oder die Anzahl der Stofflagen verändert. Sicher, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, doch sollte sich die Frustration in Grenzen halten. Vor allem die Fadenspannung kann vor allem bei feinen Stoffen ein Problem sein und muss auch später in kleinen Teststücken getestet werden. Nur allzu schnell kann der Stoff Schaden nehmen.

Eine Nähmaschine, vor allem für Anfänger, sollte durchaus einmal Fehler verzeihen können. So bietet es sich an, wenn einiges an der Maschine selbst zu „reparieren“ ist ohne gleich den Reparaturservice in Anspruch nehmen zu müssen.

Da sich bei dem Nähen kleinere Staubpartikel durch Reibung und elektrische Aufladung im Bereich der Unterfadenspule sammeln, sollte man darauf achten, dass man diesen mit Leichtigkeit reinigen kann. Eine regelmäßige Reinigung ist für ein gutes Ergebnis ebenso Pflicht wie für die Pflege und Instandhaltung der Nähmaschine.

Programmauswahl und die Verarbeitungsqualität machen den Unterschied

Als Einsteiger sollte man sich nicht davon blenden lassen, dass eine Nähmaschine viele verschiedene Dekostiche anbietet. Die meisten davon nutzt man nicht oder nur sehr selten. Fehlen sie, wird man sie nicht vermissen. Sie sind nicht mit den Nutzstichen zu verwechseln. Diese sollten in der Programmauswahl durchaus enthalten sein. Besonders auf den Elastikstich für Jerseystoffe gilt es zu achten. Wer eine weitere Empfehlung meinerseits sucht, ist mit der W6 Overlock N 454 D gut beraten. Auch wenn es sich hier um eine Overlock-Nähmaschine handelt ist diese leicht zu bedienen.

Viel wichtiger ist es auf die Verarbeitungsqualität zu achten. Hier empfiehlt es sich auf ein günstigeres Modell eines namhaften Herstellers wie Singer oder Pfaff zurückgreifen. Sie bieten nicht nur eine höhere Verarbeitungsqualität, sondern auch einen höheren Wiederverkaufswert.

Test: Philips HP6420/00 Epilierer Satinelle

Published by:

Philips ist ähnlich wie BRAUN eine bekannte Weltmarke. Auch in der Consumer Elektronics Sparte war Philips mal ein internationaler Weltführer an HiFi-Geräten. Deren Epilierer Satinelle ist jedoch auch ein angenehmes Produkt, das viele Anwenderinnen erfreut. Das Schöne ist, im Vergleich zu Philips ist er fast nur ein Drittel so teuer. Daher lohnt sich durchaus ein Vergleich mit dem Braun Silk-epil Wet und Dry.

Epilierer VergleicheEpilierer Satinelle – der Look

  • Durchaus mädchenhaft wirkt der Satinelle weiß& rosa. Er ist klein und handlich und liegt angenehm in der Handfläche. Mit seinen rosa Sternenapplikationen merkt man, hier sind junge Frauen die Zielgruppe.
  • Bequem kann man kabellos direkt am Gerät die unterschiedlichen Geschwindigkeiten einstellen. Zwei stehen zur Auswahl.
  • Praktisch ist ebenso ein rutschfester Griff, damit die Epilation auch prima klappt.

Die Produkt-Features

Wie der Braun Silk-epil schafft auch der Satinelle 0,5 Millimeter kurze Härchen. Da ist also der Epilierer von Philips klar im Preisvorteil. Deshalb gefiel im Epilier-Test besonders der günstige Preis des Satinelle von Philips.

  1. Sanfte Pinzetten stutzen die Härchen, ohne dabei an der Haut zu ziehen, verspricht wiederum der Hersteller in der Produktbeschreibung.
  2. Praktisch ist auch der ergonomische Profilgriff und die beiden Geschwindigkeiten.
  3. Während Philips in seiner Produktbeschreibung eine haarlose Zeit von vier Wochen angibt, sind es bei dem Braun Silk-epil oft nur zwei Wochen. Einige Anwenderinnen schaffen es etwaig durchaus eine längere Zeit, die Beine nicht neu epilieren zu müssen.
  4. Praktisch ist, der Rasierkopf von Philips lässt sich leicht entfernen und unter fließendem Wasser reinigen. Hervorzuheben ist noch eine mitgelieferte Reinigungsbürste, damit auch noch übrig gebliebene feine Härchen vom Rasierkopf weggebürstet werden können.

Nachteile

Einige Anwenderinnen sind ehemalige Käuferinnen vom Braun Silk-Epil gewesen und eigentlich nur wegen des Preises umgestiegen. Einige vermissen die Möglichkeit, auch unter Wasser die Haare epilieren zu können. Hier im Test des Satinelle-Epilierers gibt es weitere Details zur Benutzung.

Glasklar kam heraus, auch wenn die Werbung eine schnelle Epilation erzählt: Man geht nur sanft über das Bein und schon sind die Haare ab, also das geht anfangs meist nicht. Das muss man erst einmal üben.

Vorteile des Epilierers

Der Preis ist einfach günstig. Ob die Anwenderinnen nun mit dem teureren Braun Silk-epil an einigen hartnäckigen Haaren zweimal epilieren müssen oder mit dem günstigeren Satinelle, machte für die Käuferinnen keinen Unterschied mehr, wenn sie beide Produkte kannten.

Ferngläser – Worauf man beim Kauf achten muss

Published by:

Einfach mal in die Ferne schweifen…

Bei dem Kauf eines neuen Fernglases sollte man einige Kriterien beachten. Zunächst ist es wichtig zu wissen, wofür das Fernglas genutzt werden soll. Davon hängen alle weiteren Kaufentscheidungen ab. Es gibt weit mehr als 30 Hersteller, die insgesamt etwa 1000 Produkte anbieten. So ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Vollständiger Testbericht über Ferngläser: www.fernglastester.de

Gewicht, Vergrößerung und die Lichtstärke sind entscheidend

fernglas ratgeber

Eins der besten Ferngläser (Preis/Leistung)

 

Das Gewicht ist ein wichtiger Faktor. Zwar kann man ein Fernglas mit geringem Gewicht leichter transportieren, doch ist es damit schwieriger einen Punkt in der Ferne zu fixieren. Ganz anders bei einem schwereren Modell. Leichte Ferngläser wiegen etwa 200 g, während Ferngläser, die auch für die Astrologie verwendet werden können auch schnell mehrere Kilo auf die Waage bringen können. Erfahrene Weitseher empfehlen für den Anfang ein Fernglas, das in etwa 700 g schwer ist. Es ist zwar noch immer leicht zu transportieren, bietet aber ausreichend Gewicht, um es stabil halten zu können.

Besonders wichtig ist es den Interessenten ein Objekt in der Ferne größer zu sehen. Hierbei sollte man darauf achten, dass es die 8fache und die 10fache Vergrößerung gibt. Bei letzterer kann man Gegenstände, die sich in 100 m Entfernung befinden sehen, als wären sie lediglich 10 m entfernt. Ist der Faktor höher muss man daran denken ein Stativ mitzunehmen, da eine stabile Fokussierung ansonsten nicht mehr möglich ist. Eine Alternative ist, ein Fernglas mit Bildstabilisierung zu kaufen.

Das verwendete Glas ist mindestens ebenso wichtig, wie die beiden voran gegangenen Faktoren. Schließlich gilt es zu bedenken, dass das Licht seinen Weg durch 8 – 12 cm Glas finden und dabei immer noch lichtstark sein muss. Hierbei ist eine homogene Glasqualität am wichtigsten. Auch kann man darauf achten, je nach beabsichtigter Nutzung, dass das Glas wasserdicht gefertigt wurde. Im Freien kann dieses Kriterium sehr wichtig werden.

Möchte man das Fernglas auch in der Dämmerung verwenden, sollte man darauf achten, dass es auch bei Licht gut ist, da alle Hersteller darauf achten, dass die Transmissionskurve das Dämmerungssehen bevorzugt.

Wer die Wahl hat…

Möchte man ein kompaktes Fernglas erstehen, ist das beliebteste Modell das 8×32. Es ist mit einem Gewicht von lediglich 250 g eines der leichtesten Modelle und durchaus geeignet es den Tag über zu tragen, ohne es als störende Last zu empfinden. Allerdings sind das Sehfeld sowie die Dämmerungsleistung etwas eingeschränkt.

Der Gewinner im Ferngläser-Test ist das Steiner Safari Ultrasharp Fernglas (Test anzeigen). Mit seinen 600g ist es noch immer ein Leichtgewicht, hat aber eine bessere Dämmerungsleistung, sodass es noch zu Beginn der Dämmerung verwendet werden kann. Für Einsteiger, die noch keine Spezialisierung haben, ist das wahrscheinlich die beste Wahl.